Remko fördert Elektromobilität der Mitarbeiter

Umweltfreundlich unterwegs: Remko engagiert sich mit kostenfreien Ladestationen
in Sachen Elektromobilität.

Energieeffizienz und Umweltschutz stehen bei Remko nicht nur für die Geräte zum Heizen oder Kühlen im Mittelpunkt der Firmenphilosophie. Das Unternehmen aus Lage unterstützt seine Mitarbeiter beim Umstieg auf klimafreundliche Elektrofahrzeuge, die an den firmeneigenen Ladestationen „betankt“ werden können.

Elektrofahrzeuge gehören ähnlich wie Wärmepumpen im Heizungssektor zu wichtigen Schlüsseltechnologien auf dem Weg zur Energiewende. Daher stellt Remko seinen Mitarbeitern auf dem Firmengelände zwei Ladesäulen zur Verfügung, um einen Anreiz für mehr nachhaltige Mobilität zu schaffen. Bis zu vier E-Fahrzeuge können während der Arbeitszeit aufgeladen werden. Geplant ist zudem die Installation einer Photovoltaikanlage, welche die Versorgung der Ladestationen mit emissionsfreiem Strom übernimmt.

Drei Mitarbeiter nutzen bereits das kostenlose Angebot und machen mit ihren von Remko gestalteten E-Autos deutlich, wofür das Unternehmen aus dem lippischen Lage steht. Jedes der Fahrzeuge repräsentiert eine der Produktsparten – zu erkennen am Farbdesign. Neben Klima- und Wärmetechnik zählt dazu der Produktbereich Neue Energien mit dem Schwerpunkt Luft- und Sole-Wärmepumpen.

Die bunten Gefährte sorgen für Aufmerksamkeit und rücken gleichzeitig das Thema Elektromobilität stärker in den Fokus. Die Mitarbeiter, die jetzt geräuschlos und abgasfrei zur Arbeit pendeln, zeigen sich begeistert von der Fahrleistung ihrer Stromer und der Möglichkeit, diese während der Arbeitszeit kostenlos aufzuladen. Neben den ökologischen Vorteilen der elektrischen Mobilität können sie sich so zusätzlich über niedrige Betriebskosten freuen.