Info: Sole-Wärmepumpen Wärme aus dem Erdreich

Erdwärme nutzen

Das Erdreich ist ein ausgezeichneter Wärmespeicher. Es wird ganzjährig durch Sonnenschein und Niederschläge erwärmt und kann als natürliche Energiequelle genutzt werden. Die Energie wird dem Erdreich entweder durch oberflächennah verlegte Flächenkollektoren oder tief in den Boden reichende Erdsonden entzogen.

Bei der Nutzung von Erdwärme bedient man sich des natürlichen Temperaturniveaus im Untergrund. Dieses liegt in Mitteleuropa bei etwas 10°C. Betrachtet man die Temperaturverteilung über die Tiefe, so wird deutlich, dass in den oberen Metern eine saisonale Beeinflussung herrscht, die mit zunehmender Tiefe nachlässt.

Erdsonden Energie aus der Tiefe mit Solesonden erschließen

Die Erdsonden werden durch senkrechte Bohrungen in das Erdreich eingebracht. Sie eignen sich ideal bei geringem Platzangebot.Die Anzahl der benötigten Bohrmeter hängt von der Bodenqualität und dem Wärmebedarf ab. Erdsonden sind grundsätzlich anzeigepflichtig - in Einzelfällen auch genehmigungspflichtig. Nur zertifizierte Unternehmen dürfen diese Bohrungen durchführen.

Flächenkollektoren Oberflächennahe Energie mit Flächenkollektoren erschließen

In einer Tiefe von 120 bis 150 cm unter der Erdoberfläche werden druckbeständige Kunststoffrohre in mehreren Schleifen verlegt. In den Rohren zirkuliert Sole - ein Mix aus Frostschutz und Wasser. Die im Erdreich gespeicherte Energie überträgt sich auf diesen Solekreislauf. Die Sole gibt die Wärme über die Wärmepumpe an das Heizsystem ab.

Die Größe der Kollektorfläche muss ungefähr doppelt so groß sein wie die zu beheizende Fläche.


Vielseitig einsetzbar

1. Effektive Trinkwasserbereitung

Die hohe Vorlauftemperatur von bis zu 60 °C sorgt für eine komfortable Trinkwassererwärmung über einen externen Trinkwasserspeicher. Der im Rücklauf eingebundene Pufferspeicher sorgt für einen gleichmäßigen Betrieb.

2. Kombination mit Fußbodenheizung

In Verbindung mit einer Fußbodenheizung erreichen Wärmepumpen ihre höchste Effizienz. Eine Alternative dazu stellen moderne Radiatoren und Wandheizungen dar. Wohlige Wärme ist auch bei tieferen Außentemperaturen garantiert. 

3. Kombination mit der Solaranlage RSK

Die direkte Sonnenenergie übernimmt im Jahresdurchschnitt einen hohen Prozentsatz der Warmwasserbereitung. Die Schnitt- und Sammelstelle bildet die Kombination mit Speichersystemen. 

4. Optimierte Nutzung von PV-Strom

Die REMKO Sole-Wärmepumpe kann vom selbst erzeugten PV-Strom bevorzugt betrieben werden. Das spart Kosten und die Abhängigkeit vom Strompreis sinkt. 

5. Angenehmes Klima im Sommer

An heißen Tagen kann die Wärmepumpe zur Kühlung genutzt werden. Die Kühlung arbeitet nach dem Prinzip der "passiven Kühlung". Die relativ kühle Sole kühlt das Wasser der Fußbodenheizung über ein im Zubehör erhältliches Kühlmodul herunter. Die Fußbodenheizung temperiert daraufhin die Räume.

6. Ideal für die Sanierung

Die hohe Vorlauftemperatur bis zu 60 °C ermöglicht die Kombination mit NT-Heizkörpern. 

EHPA Qualitäts-Gütesiegel

REMKO Wärmepumpen sind in der Gütesiegelliste der European Heat Pump Association gelistet (EHPA - ehemals D-A-CH). Somit erfüllen Wärmepumpen von REMKO die hohen internationalen Standards und garantieren Leistungszahlen, mit denen Sie rechnen können!

Das neue Energieeffizienzlabel

Das EU-weit verbindliche Energielabel kennzeichnen die Wirtschaftlichkeit von Heizanlagen durch die Einteilung in Effizienzklassen von A++ bis G. Die ARTstyle-Wärmepumpe zeichnet sich durch ihren niedrigen Energieverbrauch aus und wird der effizientesten Klasse A++ zugeordnet.

REMKO Smart-Control Touch

Die intelligente Regelung

Die intuitive Regler-Software mit Klartext-Menü und 4,5" Touch-Display. Die Verbindung mit allen regenerativen Energien ist möglich. Ob Wärmepumpe, Solarenergie oder Photovoltaik. Alles kann eingebunden werden. Auch der Einsatz im intelligenten Stromnetz Smart-Grid oder in einem Smart Home System, z.B. KNX, ist möglich.

Der Regler bietet umfangreiche Einstellmöglichkeiten

  • Grafische Darstellung der Heizkurve
  • Darstellung des Kältekreislaufs
  • Smart-Web Funktion
  • Regelung von zwei gemischten Heizkreisen und einem ungemischten Heizkreis
  • Taupunktregelung mit Kabelfernbedienung und separaten Fühlern
  • Smart Heating/Cooling Funktion
  • Externer Datenspeicher im I/0-Modul

REMKO Smart-Web

Das Erweiterungsmodul für die externe Steuerung

REMKO Smart-Web ermöglicht die Steuerung von REMKO Wärmepumpen außerhalb des Gerätestandortes. Vom kostenlosen REMKO Smart-Webportal aus können mit Hilfe von Computer, Tablet oder Smartphone sämtliche Betriebszustände oder Einstellungen der Wärmepumpe komfortabel eingesehen oder verändert werden. 

Voraussetzung für die Nutzung von REMKO Smart-Web ist eine am Gerätestandort bestehende Internetverbindung und die Regelung REMKO Smart-Control vor Ort.

Profitieren Sie von diesen Vorteilen

  • Visualisierung der Smart-Control Oberfläche vom Wohnzimmer oder in der Technikzentrale
  • Rund um die Uhr erreichbar
  • Plattformunabhängig
  • Internetverbindung zum REMKO Smart-Webportal und dadurch einfache Einrichtung des Gesamtsystems
  • Anlagen- und Datenanalyse möglich
  • Reduzierung von unnötigen Vor-Ort-Einsätzen
  • Individuell durch den Betreiber verwaltbare Zugriffsrechte, für z.B. Installateur, REMKO Servicezentrale, etc.
  • Schnelle und bequeme Ferneinstellung
  • Spezielle Anforderungen oder Einrichtung des Routers entfallen
  • Störungsmeldung über das REMKO Smart-Webportal per E-Mail

REMKO Smart-Webportal

Die Zentrale für REMKO-Wärmepumpen

Mit dem neuen REMKO Smart-Webportal hat der Betreiber oder Installateur die Möglichkeit mehrere REMKO-Wärmepumpen und Energiezentralen, die mit dem Erweiterungsmodul REMKO Smart-Web ausgestattet sind, zu verwalten. Auf der Internetseite „smartweb.remko.media“ kann der Betreiber sich kostenlos registrieren und sein REMKO Smart-Web fähiges Gerät freischalten. Es können sogar mehrere Benutzer für eine Wärmepumpe oder Energiezentrale freigeschaltet werden - somit kann zum Beispiel der Installateur, oder auch die REMKO Servicezentrale ebenfalls komfortabel mit einem Computer, Tablet oder Smartphone auf die Geräte zugreifen. 

 

REMKO Smart-Webportal