FAQ Kaltwasser-Klimasysteme H√§ufig gestellte Fragen √ľber Kaltwasser-Klimasysteme

BioClean-System

Wie funktioniert das REMKO BioClean-System?

Bei dem REMKO BioClean-System handelt es sich um eine L√∂sung, Umluftk√ľhlger√§te ohne den Einsatz von chemischen Mitteln kontinuierlich zu desinfizieren sowie die durchgesetzte Raumluft von Verunreinigungen zu befreien. Durch das Funktionsprinzip der ‚Äěbipolaren Ionisation‚Äú werden in einem speziellen Quarz-Kondensator Ionisationswellen ausgesendet, welche die gleiche Anzahl positiver und negativer Ionen enthalten. Durch die Ionisation wird der Sauerstoff in der Luft energetisch aufgeladen ‚Äď man spricht daher auch von ‚Äěaktivem Sauerstoff‚Äú. Die nun geladenen Sauerstoff-Teilchen versuchen sich wieder energetisch auszugleichen. Hierzu reagieren diese mit allen Teilchen, die sich au√üerdem in der Luft befinden, wie beispielsweise Staub, Rauch, VOCs (fl√ľchtige, organische Verbindungen), Verunreinigungen, Allergenen und sogar Bakterien, Viren und Keimen. Durch diese Reaktion wird die Zellstruktur von Bakterien, Viren und Keimen ver√§ndert, sodass diese faktisch neutralisiert werden.

In welche Geräte kann das BioClean-System eingebaut werden?

Das BioClean-System kann in die Kaltwasser-Innenger√§te KWD, KWD EC und KWD EC COANDA sowie KWK (DM), KWK ZW, KWK EC (DM) und KWK EC ZW integriert werden.

Ist das BioClean-System dauerhaft aktiv?

Zur Ansteuerung des BioClean-Systems gibt es verschiedene Möglichkeiten, welche auf das individuelle Nutzungsverhalten des Betreibers abgestimmt werden können.

  • Variante 1 (Standard-Ausf√ľhrung)
    Das BioClean-System wird parallel mit dem 2- oder 3-Wege- Ventil angeschlossen. Dies wird bereits im Auslieferzustand entsprechend vorger√ľstet, sodass keine weitere Verdrahtung durch den Installateur erfolgen muss. Das BioClean-System wird also dann angesteuert, wenn auch eine K√ľhl- /Heizanforderung besteht.
  • Variante 2 (Schalter)
    M√∂chte der Nutzer aktiv √ľber die Zu- und Abschaltung des BioClean-Systems entscheiden, so kann dies √ľber die optionale Ausr√ľstung mittels Funk-Schalter geschehen. Hierzu wird ein Empf√§nger im Ger√§t installiert und mit dem BioClean-System verbunden. Der Schalter kann an einer beliebigen Stelle im Raum platziert werden ‚Äď ohne dass ein Kabel gezogen werden muss. Das Steuersignal wird hierbei per Funk √ľbertragen, w√§hrend der Schalter selbst √ľber eine integrierte Batterie verf√ľgt.
  • Variante 3 (Dauerspannung)
    Möchte der Nutzer, dass das BioClean-System dauerhaft aktiv ist, so kann dieses auch in den Dauerbetrieb versetzt werden. Hierzu werden die Bauteile mit einer Dauerspannung versorgt. Der elektrische Anschluss bzw. die Umverdrahtung hat in diesem Fall bauseits zu erfolgen.

F√ľr alle 3 Varianten sind entsprechende Anschlusspl√§ne in der Bedienungsanleitung des BioClean-Systems zu finden.

Kann das BioClean-System bei bestehenden Ger√§ten nachger√ľstet werden?

Eine bauseitige Nachr√ľstung bei bestehenden Ger√§ten ist nicht zu empfehlen, da der gewohnte REMKO-Qualit√§tsstandard nur bei einem werkseitigen Einbau gew√§hrleistet werden kann.

Was muss bei der Auslegung beachtet werden?

Da durch die Auswahl der Innengeräte ja ohnehin ein Bezug zur Raumgröße besteht, ist eine zusätzliche Auslegung des BioClean-Systems nicht notwendig. Pro Gerät sollte im Bedarfsfall immer eine BioClean-Einheit verbaut sein.

Kann das BioClean-System auch bei Corona hilfreich sein?

Ja! Das BioClean-System hilft hierbei auf verschiedene Weisen: Zum einen werden Viren jeglicher Art ‚Äď so also auch das SARS-CoV-2, durch die Reaktion mit ‚Äěaktivem Sauerstoff‚Äú neutralisiert und verlieren somit ihre Wirkung. Zum anderen wird die Bildung von Keimherden, welche f√ľr eine weitere Vermehrung und Ausbreitung potentiellen N√§hrboden bieten w√ľrden, gehemmt und vermieden.

Die keimreduzierende und antibakterielle Wirkung des BioClean-Systems ist von der University of Udine sowie der University of Padova untersucht und wissenschaftlich nachgewiesen. Weiterhin bestätigt der TÜV Hessen durch eine Wirksamkeitsvalidierung dessen Nutzen.

Entsteht beim BioClean-System auch Ozon?

Nach dem Vorbild der Natur entsteht bei der elektrischen Aufladung von Luft (Ionisierung) Ozon (O3). Das bei der Ionisation entstehende Ozon kann, vor allem zu Beginn der Nutzung, einen typischen Ozon-Geruch erzeugen. Die Ozon-Emission ist aber so gering, dass bei √ľblichem L√ľftungsverhalten keine √úberschreitung von Grenzwerten erreicht werden kann.

Ein Beispiel:
Betreibt man das BioClean-System f√ľr 24 Stunden am Tag in einem geschlossenen Raum mit 60 m¬≥ Raumvolumen, so w√ľrde der Grenzwert von 5 x 10-6 (nach EN 60335-2-65) erst nach 6,5 Tagen erreicht ‚Äď vorausgesetzt, es w√ľrde nicht gel√ľftet und keine T√ľr ge√∂ffnet. Entsprechende Hinweise sind auch in der Bedienungsanleitung zu finden.


Zur√ľck zur FAQ √úbersicht

Sie haben noch weitere Fragen?

Sie erreichen uns √ľber das Kontaktformular oder per Telefon unter +49 (0) 5232 606-0.

Unser Serviceteam steht Ihnen gerne zur Verf√ľgung!