Modulare Wärmepumpe MWL 35
Modulare Wärmepumpe MWL 35
Modulare Wärmepumpe MWL 35

SERIE MWL Das individuelle Energiekonzept f√ľr jede Wohneinheit

  • Monoblock, Innenaufstellung
  • Einsatzbereich: 1 - 4 kW
  • F√ľr Mehrfamilienh√§user

Neue Dimensionen im Wohnungsbau

Modernisierungsma√ünahmen k√∂nnen den Energieverbrauch im Altbau senken und mehr Lebensqualit√§t schaffen. Bei den energetischen Ma√ünahmen ist besonders der Einbau einer modernen Heizung mit erneuerbaren Energien interessant, der zu besseren Vermarktungschancen f√ľhrt. Auch f√ľr Mietobjekte ist Energieeffizienz ein wichtiges Wertkriterium, denn angesichts steigender Energiepreise schauen Mieter bei der Wohnungsauswahl sehr genau auf die Nebenkosten. Durch die Kombination von W√§rmepumpe, bedarfsabh√§ngiger L√ľftung und dezentraler WW-Bereitung wird der energetische Standard enorm gesteigert und die Bausubstanz dauerhaft z.B. vor Schimmelbildung gesch√ľtzt.
Die Modulare W√§rmepumpe MWL 35 von REMKO ist das innovative und zukunftsweisende W√§rmepumpen-System f√ľr den modernen Wohnungsbau. Es beweist, dass Wirtschaftlichkeit mit flexiblen erneuerbaren Energien und diversen W√§rmequellen im Wohnbau m√∂glich ist. Das System ist perfekt geeignet f√ľr Mehrfamilienh√§user, Appartements und Ferienwohnungen, die effizient Heizen, Warmwasser bereiten und bedarfsabh√§ngig L√ľften wollen. Des Weiteren kann eine Fl√§chenk√ľhlung durch den Einsatz einer entsprechenden Quelle realisiert werden.
Die MWL 35 ist Bafa-gelistet und somit förderfähig.

  • Ideal f√ľr Sanierung und Neubau
  • Dezentrale Wasser/Wasser W√§rmepumpe pro Wohneinheit
  • Dezentrale Trinkwassererw√§rmung pro Wohneinheit
  • K√ľhlfunktion √ľber entsprechende Quelle realisierbar mit MWL 35 K
  • Integriertes zentrales L√ľftungsger√§t mit rekuperativer W√§rmer√ľckgewinnung zum Schutz gegen Schimmelbildung
  • Unabh√§ngige Abrechnung f√ľr jede Wohneinheit
  • Multi-Source W√§rmeversorgung - zukunftsorientierte W√§rmequellen sind flexibel miteinander kombinierbar
  • Plug & Play Modul - einfache Installation und Wartung durch Modulbauweise
  • Unabh√§ngig von √Ėl und Gas

Multi-Source Wärmeversorgung Zukunftsorientierte Wärmequellen flexibel kombinieren

Wärmequellen

Als W√§rmequellen k√∂nnen s√§mtliche Energien aus unterschiedlichen Quellen genutzt werden. Alle Energieformen werden im zentral installierten Quellenpuffer im Haus gespeichert und stehen jeder der installierten modularen W√§rmepumpen zur Verf√ľgung.

  • W√§rmer√ľckgewinnung aus Industrieprozessen
  • PV-Anlagen
  • Solarthermie
  • Blockheizkraftwerk
  • zentrale Luft/Wasser- oder Sole/Wasser-W√§rmepumpen
  • Nah- und Fernw√§rmenetze.

1  Modulare W√§rmepumpe
2  L√ľftung-Kombigitter
3  Fortluft/Au√üenluft
4  Abluft
5  Zuluft
6  Radiatoren

  7  Luftkonvektor
  8  Fl√§chenheizung
  9  Badheizk√∂rper
10  Quellen-W√§rmeerzeuger Vorlauf
11  Quellen-W√§rmeerzeuger R√ľcklauf
12  Quellen-Pufferspeicher

13  Quelle Vorlauf
14  Quelle R√ľcklauf
15  Heizstab
16  Wechselrichter
17  Photovoltaik
18  Solarthermie


Technik im Detail Neue Dimensionen im Wohnungsbau

L√ľftungsmodul MLG 70 Zur bedarfsgerechten L√ľftung

Das zertifizierte, zentrale integrierte L√ľftungsmodul mit rekuperativer WRG realisiert Volumenstr√∂me zwischen 40 und 100m¬≥/h und ist damit f√ľr Wohneinheiten bis ca. 90m¬≤ einsetzbar. Die intelligente Regelung realisiert eine bedarfsgerechte
L√ľftung zum Feuchteschutz. Damit wird einer Schimmelbildung bei gut isolierten Geb√§uden im Neubau oder der Sanierung vorgebeugt. D.h. feuchte, verbrauchte Luft wird aus Bad und K√ľche abgesaugt, und frische Luft wird den Wohn- und Schlafr√§umen zugef√ľhrt.

Wärmepumpenmodul MWP 35 Zum Heizen

Das Wärmepumpenmodul arbeitet als Wasser/Wasser Wärmepumpe und realisiert Heizung und WW-Bereitung pro Wohneinheit. Jeder Bewohner kann somit unabhängig seine bevorzugten Temperaturen einstellen und rechnet individuell mit seinem Energieversorger ab. Die Wärmepumpe wird an die Quellenleitung angeschlossen und ist sofort betriebsbereit. Durch die Invertertechnik kann die Wärmepumpe flexibel an den Wärmebedarf der Wohneinheit angepasst werden.

Speichermodul MTS 150 Zur Trinkwasserbereitung

Die Erw√§rmung des Trinkwassers erfolgt dezentral in dem integrierten emallierten Trinkwasserspeicher. Durch dieses Verfahren wird sowohl das Wasservolumen als auch die Legionellengefahr auf ein Minimum reduziert. Die Trinkwasserverordnung muss somit nicht ber√ľcksichtigt werden. Dies reduziert Installations- und Folgekosten.


Technische Daten

VarianteMWL 35
SystemWasser/Wasser
Pr√ľfungDIBt / TZWL
Inverter-TechnikSerie
TrinkwasserbereitungSerie
WP-ManagerInternet / Serie

Support

Downloads

Im REMKO Medienportal haben Sie Zugriff auf eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten und Abbildungen aus unseren verschiedenen Produktbereichen.

Zum Medienportal