Teilnahmebedingungen REMKO Seminare

Anmeldung

Anmeldungen sind schriftlich unter Angabe der Firmenanschrift, Name des Teilnehmers, des Seminartitels und des gewünschten Termins an REMKO GmbH & Co. KG zu richten.
Bitte beachten Sie folgenden Hinweis *

Anmeldeschluss ist 14 Tage vor Seminarbeginn.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Posteinganges berücksichtigt. Teilnehmer, die aufgrund der Teilnehmerbegrenzung nicht berücksichtigt werden können, weisen wir auf einen Ersatztermin hin.

Sie erhalten von uns eine vorläufige Anmeldebestätigung mit entsprechender Zahlungsaufforderung für das gewünschte Seminar.

Leistungen

Die Teilnahmegebühr umfasst die Kosten für den jeweiligen Fachkurs, kursbegleitende Unterlagen und Arbeitsmaterialien, Pausengetränke und gemeinsames Mittagessen. Alle hier aufgeführten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

  • 1-Tages-Seminar / 2-Tages-Seminar
    Teilnahmegebühr pro Person/Seminar 100,- € zzgl. MwSt.
    Ohne Übernachtung, Verpflegung während des Seminares ist in der Seminargebühr enthalten. Preise sind nicht rabattierfähig.
    Hotelempfehlungen

  • 3-Tages-Seminar *
    Teilnahmegebühr pro Person/Seminar 980,- € zzgl. MwSt.
    Ohne Übernachtung, Verpflegung während des Seminares ist in der Seminargebühr enthalten. Preise sind nicht rabattierfähig.
    › Hotelempfehlungen

Reisekosten

Die Kosten für die An- und Rückreise sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Zahlung

Die Zahlungen sind nach 10 Tagen netto und ohne Abzug zu leisten. Sie sind Voraussetzung zur Teilnahme an unseren Seminaren.

Rücktritt / Umbuchung

Eine schriftliche Stornierung ist kostenfrei bis 6 Wochen vor Seminarbeginn möglich, danach ist die volle Gebühr zu entrichten. Ein Teilnehmeraustausch ist gegen eine Umbuchungsgebühr von 100,- € zzgl. MwSt. möglich.

Bei Teilnahme am Intensiv Sachkunde-Seminar Kategorie 1, ist nach Erhalt des persönlichen Online-Zugangs keine Rückerstattung oder Umbuchung möglich!

* Hinweis: Vor Anmeldung, bitte Rücksprache mit Ihrer zuständigen HWK/IHK halten, ob mit dem erlangten Sachkundenachweis eine Eintragung in die Handwerksrolle erfolgen kann.